Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs am 2. September 2017

Ein Sportverein, so er denn seine gesellschaftliche Verantwortung wahrnimmt, ist mehr als eine Gruppe von Menschen, die gemeinsam Sport treiben wollen. Ein solcher Verein ist eine Instanz, in der Leistungswille auf Bewegungsfreude und Gemeinschaft auf Gemeinsinn trifft. Die Werte des Ruderclub Germania Düsseldorf stehen schon immer für Spitzensport und Breitensport, für die Forderung nach Spitzenleistungen und die Förderung derjenigen, die einfach nur Spaß an gesunder Bewegung haben. Sie stehen für die Konzentration des Spitzenathleten auf den Wettkampf und für die soziale und gesellschaftliche Verpflichtung seiner Mitglieder. Beispielhaft dafür sind in der mehr als 110-jährigen Clubgeschichte sechs Goldmedaillengewinner bei den olympischen Spielen, aber auch viele Hundert Breitensportler, die in ihrer Freizeit nahezu alle Gewässer Europas befahren haben.

Aus dieser Tradition heraus ist das Engagement des Ruderclub Germania für krebskranke Menschen entstanden. In der Kooperation mit der Krebsgesellschaft NRW ist die Benefizregatta

Düsseldorf am Ruder - für Menschen mit Krebs

das neue Format für den Bürgersinn der Clubmitglieder. Die Benefizregatta verfolgt die Ziele: 

  • Die Krankheit Krebs und das gesellschaftliche Handeln gegen den Krebs ins öffentliche Bewusstsein zu holen.
  • Zu zeigen, dass Sport einen wichtigen Beitrag zu Lebensqualität leistet, bei gesunden und kranken Menschen, und das gerade der Rudersport in besonderen Maße geeignet ist, in der Krebsprävention und in der Krebsnachsorge zu helfen.
  • Erlöse zu erzielen, mit denen Projekte der Krebsgesellschaft NRW unterstützt werden.
  • Den Teilnehmern, Angehörigen, Zuschauern und Sponsoren ein Event zu bieten, dass Spaß für alle garantiert und die Aufmerksamkeit für das gemeinsame Anliegen schärft.
  • Den Ruderclub Germania mit seinem sportlichen und gesellschaftlichen Angebot einem breiten Publikum zu präsentieren.

Die Benefizregatta wird ganz wesentlich von den Kindern und Jugendlichen in der Trainingsabteilung des Ruderclubs getragen. Den Kindern und Jugendlichen wird so der Wert von gemeinnützigem Einsatz vermittelt und die Freude, die aus der Paarung von Einsatzbereitschaft und Gemeinschaftsgefühlt entsteht.

Nach 2015 gab es 2016 die 2. Auflage der Benefizregatta. 60 Mannschaften mit 240 Teilnehmern, 20 Sponsoren, ca. 70 Mitarbeiter/innen von Krebsgesellschaft und Ruderclub sowie ca. 1.500 Zuschauer erlebten bei strahlendem Wetter auch 2016 eine gelungene Veranstaltung. Dieser Erfolg soll 2017 nicht wiederholt, sondern ausgeweitet werden.

Wir freuen uns auf viele Besucher am 2. September 2017 im Medienhafen!

Kurt Nellessen