Katharina Hallay (hier links im Boot mit Catharina Dahmen, Archivbild) war auf der Ruhr zweimal im Einer siegreich.

Sieben Siege beim Ruhr-Sprint

Beim Ruhr-Sprint in Bochum/Witten gingen sieben Siege an den Ruderclub Germania Düsseldorf. Bei den U23-Senioren waren Aaron Crux und Steven Tischer erfolgreich, bei den U17-Junioren waren es Katharina Hallay (zweimal), Immanuel Kalenberg (zweimal), William Spohrer und Levi Körber/Nikolaus Franz.

Aaron Crux und Steven Tischer setzten sich über die 500 m Sprintdistanz im U23-Doppelzweier mit knapp drei Sekunden gegen das Team aus Marl durch. Platz zwei ging im Mixed-Doppelzweier an Andreas Grund in Renngemeinschaft mit Wencke Eibach (Ennepetal) hinter dem Boot aus Bad Godesberg und vor dem Boot aus Salzgitter. Weitere Platzierte waren Valentin Schumacher, Marius Gappa und Tom Krüger.

Zweifach erfolgreich waren Immanuel Kalenberg im U17-Einer (vor Mülheim und Bad Godesberg) und Katharina Hallay im U17-Einer (vor dem Boot aus Hürth und zwei Gegnerinnen aus Dortmund bzw. aus Wanne-Eickel und Herdecke). Einmal belegte William Spohrer im U17-Leichtgewichtseiner (vor WSVD/Düsseldorf und Dorsten) den ersten Platz. Levi Körber und Nikolaus Franz siegten im U17-Leichtgewichtsdoppelzweier. Mehrere zweite und weitere Platzierungen gingen an die genannten Sportler sowie an Catharina Dahmen, Lars Menzel und Simon Leibmann.


Zurück