Von Ruderhelden, kämpfenden Geistern und starken Taten gegen Krebs!

95 Teams stellten sich am vergangenen Samstag der sportlichen Herausforderung und ruderten im Medienhafen drei Mal die Strecke von 250 m. Alle Boote erreichten nicht nur die Ziellinie, sondern trugen zu einem ganz besonderen Tag bei! „Alle in einem Boot gegen Krebs, für das Leben“, so lautete die Devise.

Kurt Nellessen vom Verein „Düsseldorf am Ruder e.V“, Prof. Dr. Ullrich Graeven, Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. und Kathrin Schmack vom Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 e.V. freuten sich nach zwei Jahre pandemiebedingter Pause sehr über die große Resonanz. „Mit der diesjährigen Benefiz-Regatta konnten wir an die Vorgängerjahre anknüpfen und den Charity-Gedanken weitertragen“, so Kurt Nellessen.

In der Gemeinschaft stärker sein

Beim Wettkampf-Sport steht eigentlich das Ergebnis im Fokus, doch auf dieser Regatta war vieles anders. Am Samstag ging es in erster Linie um das Dabeisein. Rund um die Rennen im Hafenbecken tauschten sich die Teilnehmer*innen aus, u.a. an den Ständen der Krebsberatung Düsseldorf, des Universitätsklinikums Düsseldorf und des Haupt-Sponsors Janssen Deutschland. Überall gab es viel zu sehen und zu erfahren. 

Ehrung der Ruderhelden

Zum Abschluss des Tages wurden die siegreichen Ruderteams in feierlicher Runde mit einer Urkunde geehrt. Den ersten Platz der Damen holten sich die HPPy Rowing 1. Bei den Männern und der Mixed-Teams zeigten sich die Teams DEM Boot und Ricarda-Huch-Gymnasium siegreich. 

Ob siegreich oder nicht, alle Teams hatten Spaß und äußerten sich mit vielen Komplimenten über die Jugend des Ruderclubs Germania, die alle Mannschaften ruderfit gemacht hatten – allen voran Jan Milles, der die Trainings und die Rennen koordinierte.

Der Erlös des Regattatags geht an die Krebsgesellschaft NRW e.V. Die Krebsgesellschaft NRW e.V. ist Ansprechpartnerin, wenn es um Krebs in NRW geht. Sie berät und begleitet krebserkrankte Menschen und ihre Familien. Sie bietet verlässliche Informationen und Hilfe im Rahmen einer Telefonsprechstunde und in ihren Beratungsstellen in Düsseldorf, Hürth und Olpe sowie in den Außensprechstunden in Neuss, Brühl, Wesseling und Köln-Hohenlind an. Die Gespräche sind kostenfrei und können telefonisch, per Video oder persönlich vor Ort geführt werden. Ein weiteres wichtiges Aufgabenfeld der Krebsgesellschaft NRW e.V. ist die Krebsprävention. Mit verschiedenen Projekten und Kampagnen sorgt der Verein für mehr Aufklärung und motiviert zur Vorsorge und Früherkennung. Sport spielt dabei eine wichtige Rolle, denn durch Bewegung kann das Risiko für einige Krebserkrankungen gesenkt werden.

Ergebnisse (jeweils die Plätze 1 bis 3)

Siegerinnen Damen:

  1. HPPy Rowing 1 mit Stephanie Dudek, Nadine Kästle, Merih Solmaz und Bettina Thieme
  2. Fantastic 4 live mit Maike Hümpert, Marieke Jaspers, Frederic Riech und Carolin Wegmann
  3. Auf der Aperolspur mit Ulrike Bell-Kirchhof, Miriam Hoyer, Björn Naujokat und Gina Zur Linden

Sieger Herren: 

  1. DEM Boot mit Antonio Ab, Markus Janko, Martin Kammandel und Jörn Klimburg
  2. Hekto Zeng mit Elvira Guderian, Fritz Schulz, Klaus Vitalis Schulz und Christoph Seipel
  3. Forschungs-Dampfer mit Christian Rausch, Sebastian Schrot, Roman Tannhäuser und Lennart van Hoch

Siegerinnen und Sieger Mixed:

  1. Ricarda-Huch-Gymnasium mit Nadine Kupka, Doris Senczek, Marvin Dreier und Ole Lemke
  2. VZ NRW 2 mit Christian Fuchs, Iris Mevissen, Wolfgang Schuldzinski und Anne Schulze
  3. Excuse Me mit Lisa Coen, Hans Neubauer, Dieter Niederacher und Melanie Rötepohl

Der gesamte Regattatag ist hier www.youtube.com/watch nochmals für alle nachzuerleben.

Bitte vormerken, die 7. Ausgabe von Düsseldorf am Ruder findet am 12. August 2023 im Medienhafen Düsseldorf statt. 

Kurt Nellessen, Düsseldorf am Ruder e.V.

Tel. 01 76 / 92 29 30 22  

nellessen@duesseldorf-am-ruder.de

Bildquelle:

MyRowingphoto.com

www.duesseldorf-am-ruder.de

Düsseldorf, 15.08.2022


Zurück