Aktuelles

 - erstellt von RCGD

Deutsche Kleinbootmeisterschaften in Köln

Heute ist der offizielle Start in die Wettkampfsaison. Auf dem Fühlinger See in Köln werden über drei Tage die Deutschen Meister im Kleinboot ermittelt. Es ist kein Test mehr, es sind Meisterschaften, 2000 m lang ist die Strecke. Im Einer (Skull) und im Zweier (Riemen) wollen sich die Athleten vom Ruderclub Germania Düsseldorf bestens präsentieren, um sich für das Mannschaftsboot zu empfehlen. Nur sehr selten ist der Blick für die Saison auf das Kleinboot gerichtet. Heute finden die Vorläufe...

weiterlesen »


 - erstellt von Toni Willibald

Stürmischer Auftakt – Sonniges Finale – Steuermanns Lehrgang vom 09.3 bis 24.3

Der diesjährige Steuermanns Lehrgang startete so stürmisch, dass wir am ersten Wochenende an beiden Nachmittagen leider den Praxisteil wegen starker Sturmböen verschieben mussten. Dafür durften wir unsere Praxisprüfung am letzten Tag bei absoluten Premium-Ruderwetter und sonnigen 13 Grad absolvieren.

weiterlesen »


 - erstellt von Sebastian de Jager

Gespann-Freigabe 23. März

Für Tagesfahrten, Wanderfahrten, Fahrten zu Wettkämpfen und diversen anderen Veranstaltungen sind unsere Club-Fahrzeuge und Anhänger als zuverlässiges Transportmittel unverzichtbar.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Fahrtenwettbewerb 2019 - Geänderte Bedingungen -

Der Gender Mainstream macht auch vor dem Fahrtenabzeichen nicht halt. Die Bedingungen für den Erwerb des Fahrtenabzeichens für Ruderinnen und Ruderer ab 2019 sind geändert worden.

weiterlesen »


 - erstellt von RCGD

Leben auf und am Wasser

Einen großen Teil seines Lebens befindet sich Marc Stallberg auf dem Wasser oder auf Regatten am Wasser. Im Motorboot, vor ihm Ruderboote. Um ihn herum Schiffe, Natur, Kanuten, der Rheinturm und die Gehry-Bauten. Oder der Cheftrainer vom Ruderclub Germania Düsseldorf befindet sich am Ufer des Medienhafens, mit Motorbootschlüssel in der Hand, handwerklich am Boot, im Gespräch mit den Trainerkollegen oder den Athleten.

weiterlesen »


 - erstellt von Wolfgang Wacke

Ist das jetzt die Eisbrechertour oder die Krokustour?

Bei der Beantwortung dieser Frage waren wir etwas unsicher, als wir am Morgen des 17.02. bei der Fahrt zum Start in Leverkusen in die Vorgärten der Häuser Stammheims schauten.

 

 

weiterlesen »


 - erstellt von RCGD

Talent nicht nur beim Rudern

Bei der alljährlich stattfindenden Talentiade der NRW-Ruderjugend in Essen-Kupferdreh wurde Annabel Sobl Zweite bei den Mädchen Jahrgang 2007. Ebenso unter die Top Ten kam in selber Riege Antonia Meyer. Einen weiteren zweiten Platz erreichte Lotte Sauer (2009), auch Trainer Jan Milles zeigte sich sportlich mit Platz zwei bei den Trainern.

weiterlesen »


 - erstellt von Jürgen Kroneberg

Der Gilb ist weg

Fit in den Sommer gilt nicht nur für die Ruderinnen und Ruderer, sondern auch für unsere Boote. Boote brauchen zwar keine Bikinifigur oder einen Sixpack, aber sie müssen vom Schmutz der letzten Saison befreit und wieder richtig getrimmt werden. Dollen, Rollschienen und anderes Zubehör musste geprüft und gewartet werden.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Äquatorpreis für „Erdi“

Einmal um die ganze Welt ist nun auch „Erdi“ Stephan Ertmer gerudert, der damit den Äquatorpreis des Deutschen Ruderverbandes erreicht hat. Dafür ist er im Rahmen des Fahrtenwettbewerbs des Deutschen Ruderverbandes stolze 40.491 Kilometer gerudert.

weiterlesen »


 - erstellt von RCGD

Titus Prante gewinnt Indoor-Cup

Parallel zu den Deutschen Ruderergometer Meisterschaften startete der Bereich U15 beim NWRV-Indoor Cup in Essen-Kettwig. Hier gewann Titus Prante sein Rennen in der Altersklasse der Jungen 12 Jahre. Antonia Meyer erkämpfte sich einen Platz unter den Top Ten der Mädchen 12 Jahre und wurde Neunte.

weiterlesen »