Aktuelles

 - erstellt von Manfred Blasczyk

Der Steg liegt auf Land

Rudern auf dem Rhein ist derzeit, unabhängig von Corona, nicht möglich

Ungewohntes Bild am Hammer Rheinufer und es sieht dabei für die Ruderei gar nicht gut aus. Der Steg, Start- und Landeplatz unserer Rudertouren auf dem Rhein, liegt auf Land. Es wurden Schäden diagnostiziert, die sich auf den ersten Blick aber noch nicht offenbaren.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Indoor-DM – Zuhause im Germaniadress

Die 25. Deutschen Ruderergometer-Meisterschaften wurden, bedingt durch die Corona-Pandemie, in diesem Jahr online ausgetragen. Über 850 Teilnehmer waren dabei, 14 vom Ruderclub Germania Düsseldorf über 1500m, 2000 m bzw. 1000 m, sechs von ihnen im Finale.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Alte Herren? Sportliche Power!

Im Ruderclub Germania Düsseldorf ist man nie zu alt. Denn bis zuletzt, als Ruderergometerfahren mit Mehreren mit Abstand im Club noch möglich war, sah man Walter Lenz (93 Jahre), Ludwig Spatz (91) und Klaus Ginsberg (80) dort rudern. Verschieden sind ihre Wege in den Rudersport, doch über die vielen, vielen Clubjahre hinweg hält sich ihre Ruderkameradschaft bis heute.

weiterlesen »


 - erstellt von Wolfgang Wacke

Hochwasser-Ausblicke

Wenn wir an der Ruhrmündung vorbeirudern, schauen wir den äußeren Ruhrdeich hoch Richtung Rhein Orange. Vom inneren Deich aus schaut man sonst über einige 100 Meter Wiese auf das Rhein Orange herunter, jetzt über Wasserfläche. Es sieht aus, als stünde das Rhein Orange mitten im Rhein. Das sind so die besonderen Anblicke, die das Hochwasser uns zur Zeit bietet.

 

 

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Der Rhein liefert mal wieder ein Spektakel

Lange war der Rhein irgendwie abwesend. Der Pegel dümpelte über Monate im besseren Niemandsland, obwohl es in diesem Jahr bei weiten nicht so wenig Wasser gegeben hat wie im Vorjahr.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Zur Ehrung kam der Vorstand persönlich

Welch eine schöne Gelegenheit, alte Erinnerungen aufzufrischen und neuen Ansporn zu geben, ist doch unser jährlicher Neujahrsempfang, der gleichzeitig den Aufbruch in ein neues Ruderjahr markiert. Wenn dem einen oder anderen die Ehrungen manchmal zu ausgedehnt erscheinen, merkt man aber doch erst jetzt, was uns fehlt. Corona hat dieses traditionelle jährliche Zusammentreffen der Germaninnen und Germanen zum Jahresauftakt unmöglich gemacht.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Vielseitige Ideen für die boot bleiben

Volle Kraft voraus auf das Jahr 2022! Die 1. Vorsitzende Kathrin Schmack vom Ruderclub Germania Düsseldorf sowie Jugendwartin Katharina Hallay und Aktivensprecherin Paula Rixgens schauen nach der Absage der boot 2021 mit ihrem Team nun auf die boot im kommenden Jahr

weiterlesen »


 - erstellt von R. Beeckmann/M. Derlien

Statt WM-Medaillen auf Triathlon-Kurs

Die Sammlung an Medaillen von Welt- und Europameisterschaften ist groß bei Leonie Pieper vom Ruderclub Germania Düsseldorf. Der Abschied vom Rennsport nach zwölf Jahren intensivem und harten Training, mit Verzicht auf Ablenkung und bedingungsloser Fokussierung auf den Erfolg war ein harter Schnitt, aber folgte nach der für alle stark reduzierten Saison 2020 und der verpassten Olympiachance schließlich im Herbst. Der Übergang zum Triathlon war fließend.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Ruderneulinge bleiben dran (CC-Up. IV)

Auch im so anders verlaufendem Jahr 2020 haben sich viele Kinder für das Rudern begeistert und sind Mitglied im Ruderclub Germania Düsseldorf geworden. Es gab drei Sommercamps, die nahezu normal stattfinden konnten

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Schön war‘s! CC-update III

Das waren schöne Zeiten, in denen wir immerhin noch zum Ergometerrudern in den Ruderclub konnten. Es klappte gut, auch bei Regen und Dunkelheit hat Rudern Spaß gebracht. Denn man war nicht alleine, hat immerhin jemanden aus dem Club gesehen und das Treiben auf und am Rhein war schön anzusehen.

weiterlesen »