Aktuelles

 - erstellt von Maren Derlien

2. Chance auf EM-Finale (Sa, 10.08 Uhr)

Leonie Menzel vom Ruderclub Germania Düsseldorf wurde bei den Europameisterschaften im Vorlauf des Doppelzweiers zusammen mit Annekatrin Thiele (Leipzig) Vierte hinter den Mannschaften aus Frankreich und den Niederlanden, die direkt das Finale erreichten und den Drittplatzierten aus Weißrussland. Von den sechs Booten im Hoffnungslauf (Samstag 10.08 Uhr) qualifizieren sich die ersten beiden Boote für das A-Finale, das am Sonntag um 12.16 Uhr stattfinden wird.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

EM in Polen: Leonie Menzel im Doppelzweier

Leonie Menzel vom Ruderclub Germania Düsseldorf startet bei den Europameisterschaften in Poznan/Polen als amtierende Europameisterin im Doppelzweier in dieser Bootsklasse nun zusammen mit Annekatrin Thiele (Leipzig). Zehn Boote haben gemeldet. Los geht es mit dem Vorlauf am morgigen Freitag um 10.00/10.05 Uhr. Samstag finden die Hoffnungsläufe statt, am Sonntag die Finals.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Starke Muskeln? Starke Nerven!!!

Nach der Absage des Baltic Cups in Trakai/Litauen (normalerweise nehmen die U17-Junioren des Deutschen Ruderverbandes dort teil) und der nur noch vagen Aussicht auf die U19-Europameisterschaften sind nun bei den Ruderjunioren deutschlandweit mehr Nerven als Muskeln gefragt.

weiterlesen »


 - erstellt von Lennart Eckartz

In der Ruhr liegt die Kraft

„In der Ruhr liegt die Kraft.“ Mit diesem weisen Spruch begrüßte uns die Staumauer des Essener Baldeneysees am zweiten Tag unserer Wanderfahrt. Doch offensichtlich ist damit nicht nur die Wasserkraft gemeint, sondern auch die Anziehungskraft, die dafür sorgt, dass die Ruderinnen und Ruderer vom Rhein das nunmehr siebte Jahr in Folge sich aufmachten, um das Ruhrgebiet vom Wasser aus zu erkunden.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Rudern lernen in fünf Tagen

Nach dem Sommercamp I und dem Schul-Sommercamp waren nun weitere zehn Kinder beim Sommercamp II des Ruderclub Germania Düsseldorf. In breiten Gig-Booten wurden die ersten Schritte erlernt, ab dem dritten Tag machten die Kinder erste Erfahrungen im Rennboot.

weiterlesen »


 - erstellt von Toni Willibald

Tour de Ruhr unter Corona-Rahmenbedingungen von Witten nach Mülheim

Am Freitag, 31.7 traffen wir uns gegen 18 Uhr zum Verladen der beiden Doppelvierer mit Steuermann „Möwe“ und „Blackwater“. Da Sven schon die Skulls etc. im Hänger verstaut hatte, waren wir schnell fertig.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Corona-Fotowettbewerb: Da war Kreativität gefragt

Corona hat den Ruderclub Germania lange in Schach gehalten. Nach dem ersten Schock mit der Beendigung aller sportlichen Aktivitäten Mitte März kamen auch bald die ersten Ideen, einen Weg zu finden, die Clubfamilie beisammen zu halten. „Wir haben schnell gemerkt, dass uns etwas fehlt“, so Vorsitzende Kathrin Schmack.

weiterlesen »


 - erstellt von Varinia Bernau

Nordrhein-Vandalen unterwegs - über eine Wanderfahrt in Zeiten von Corona

„Warum hält die Katze eigentlich ein Bierglas in die Höhe?“ Diese Frage stellten wir uns wieder und wieder, wenn wir ein weiteres Mal durch den Kreisverkehr von Zeller fuhren. Schließlich umgibt die Mosel, auf der wir vom 11. bis zum 14. Juni ruderten, doch ein Weingebiet.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Sven Winkhardt – ein langjähriger Ehrenamtler

Für den in Düsseldorf geborenen Sven Winkhardt war der Weg in den Ruderclub Germania Düsseldorf nicht weit. Er ging auf die Theodor-Heuss-Schule in Wersten und der Kontakt mit dem Verein bestand bereits. Auch der Weg in das Ehrenamt war nicht weit. Bereits als Jugendlicher übernahm er einen Posten, später einen weiteren.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Letzte Plätze zu vergeben!

Nach dem Aufruf in unserem Newsletter sind nun nur noch zwei Restplätze für das Sommercamp II zu vergeben! Kennst Du noch jemanden im Alter von 10 - 13 Jahren, der Rudern kennenlernen möchte und Interesse am Sommercamp in der 6. Ferienwoche (03.- 07.08.2020) haben könnte?!!?

weiterlesen »