Aktuelles

 - erstellt von Maren Derlien

Nationalmannschaftsnormen erreicht

Der alljährliche Test des Deutschen Ruderverbandes (Ruderergometer 2000 m/Langstrecke Kleinboot 6000 m) in Leipzig verlief für die Athleten vom Ruderclub Germania Düsseldorf größtenteils sehr gut, krankheitsbedingt fielen jedoch auch Sportler aus. U23-Ruderer Anton Schulz erruderte einen persönlichen Bestwert über 2000 m auf dem Ruderergometer. Daniel Tkaczick belegte Platz vier unter den U23-Zweiern über 6000 m. Bei den Leichtgewichten der offenen Altersklasse belegte Leonie Pieper den…

weiterlesen »


 - erstellt von Stefan Mühl

Lehrgang für Rheinsteuerleute erfolgreich absolviert.

Der diesjährige Lehrgang für Rheinsteuerleute des Nordrhein-Westfälischen Ruder-Verbands fand am 11./12. März und am 25./26. März zum fünften Mal beim Ruderclub Germania Düsseldorf statt.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Langstreckentest bei Wind und Regen

Der alljährliche Langstreckentest des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes hat es immer in sich. Sechs Kilometer langes Kämpfen, Durchhalten, sogar auch Sprinten. Dieses Mal ging es für die Athleten vom Ruderclub Germania Düsseldorf auf dem Rhein-Herne-Kanal in Oberhausen aber nicht nur gegen die zahlreichen Gegner, sondern auch um das Bestehen gegen Wind und Regen. Für 14-16-jährige Ruderer (2001/2002) ist das durchaus eine große Herausforderung.

weiterlesen »


 - erstellt von Daniel Tkaczick

Grüße aus Portugal

Inzwischen sind Anton Schulz und Daniel Tkaczick wieder zurück aus Portugal...

Hinter uns liegen zwei Wochen harte Arbeit in Portugal. Zusammen mit dem kompletten perspektiven U23 und A- National Team für das kommende Jahr sind wir an den Lago Azul gefahren um als komplette Mannschaft den nächsten großen Baustein für die Saison zu legen.

weiterlesen »


 - erstellt von K. Nellessen/M. Derlien

Der Ruderclub Germania überreicht Scheck über 17.500,- Euro

Die Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs“, an der im vorigen Jahr 60 Teams teilgenommen haben, brachte einen Erlös von 17.500,- Euro ein. Der Scheck wurde nun von Vertretern des Ruderclubs Germania Düsseldorf an die Krebsgesellschaft NRW übergeben.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Germanen-Treffen in Kolumbien

Luis Buslay ist seit vier Jahren Ruder-Trainer in Guatape/Kolumbien. Kürzlich bekam der frühere Germanen-Trainer Besuch aus seiner alten Heimat: Maren Derlien und Detlev Seyb (MeinRuderbild.de) waren gut eine Woche bei Luis vor Ort und machten sich ein Bild vom Rudersport in Kolumbien. Eine Woche mit tollen Eindrücken, vielen Gesprächen und Foto-Shootings liegen hinter Maren und Detlev, die sich ganz besondere Orte dafür ausgesucht haben.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Sonne und Wärme verdient

Den Winter haben die Athleten am Bundesstützpunkt Dortmund mit viel Fleiß hinter sich gebracht. Viele von ihnen haben sich einen Platz im zweiwöchigen Trainingslager des Team Deutschlandachter und des U23-Teams (Lago Azul/Portugal) erkämpft. Unter den insgesamt 40 Athleten sind Anton Schulz und Daniel Tkaczick vom Ruderclub Germania Düsseldorf, die am Sonntagmittag mit in den Flieger in Richtung Sonne und Wärme stiegen.

weiterlesen »


 - erstellt von Ralph Beeckmann

Erster Ruderball 2017 - RCGD und DRV feiern gemeinsam

Die Diskussion ging um Kaiser's Bart, ob es nun der erste war oder nicht - egal. Mitglieder und Gäste aus beiden Vereinen trafen sich zu einem festlichen Ball im Airport-Hotel van der Valk zu Gala-Diner mit ausreichend Gelegenheit das Tanzbein zu schwingen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Souverän aufgetreten – wenn auch ohne Sieg

Beim Indoor-Cup des Nordrheinwestfälischen Ruderverbandes in Essen-Kettwig startete der U15-Bereich des Ruderclub Germania Düsseldorf mit zehn Sportlern. Die vordersten Plätze wurden nicht erreicht, aber das ist in dem Alter ja noch nicht das vorrangige Ziel. Nur dabei zu sein ist aber wiederum auch nicht alles, die Kinder sind sehr motiviert, ihr Bestes zu geben.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

5 Germanen im Finale der Deutschen Meisterschaften

Bei den Deutschen Ruderergometer-Meisterschaften in Essen-Kettwig qualifizierten sich drei Germanen für das Finale, zwei Teilnehmer (Masters) vom Ruderclub Germania Düsseldorf waren aufgrund der wenigen Meldungen bereits im Finale gesetzt.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Guter Besuch beim Germania-Neujahrsempfang

Traditionen wollen gepflegt sein - und da macht die Germania keine Ausnahme. Der jährliche Neujahrsempfang im Club mit der Ehrung der Jubilare hat im Veranstaltungskalender seinen festen Platz. Erfreulich viele Mitglieder hatten am 15. Januar den Weg nach Hamm gefunden und so konnte der 2. Vorsitzende Manfred Blasczyk ein volles Haus begrüßen. Vorsitzende Melanie Lack hatte sich wegen privater Verpflichtungen entschuldigt.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Das Leben nach dem Olympiasieg

Lukas Müller (29 Jahre) vom Ruderclub Germania Düsseldorf saß von 2010 bis 2012 im Deutschland-Achter, der bis zum Olympiasieg 2012 in London ungeschlagen war. Das Maschinenbau-Studium beendete er kürzlich (Bachelor 2014, Master 2016).

Mit 16 Jahren fing er in Wetzlar mit dem Rudern an, 2008 ruderte er erstmals in der Nationalmannschaft, mit 21 Jahren. Mit dem U23-Achter wurde er in dem Jahr Vierter, im Jahr darauf U23-Vizeweltmeister. Der 2,08 Meter große Lukas Müller wechselte 2009 nach…

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Gerhardt Kinast braucht Hilfe! - Stammzellspender dringend gesucht -

Unser Freund und langjähriger Rheinmarathon-Teilnehmer Gerhard Kinast aus Bonn ist an einer akuten und aggressiven Leukämie erkrankt. Wenige Tage nach dem letzten Rheinmarathon wurde seine schreckliche Krankheit diagnostiziert.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Anfängerausbildung 2017 oder "Rudern für alle" oder Ran an die Riemen

Wie miteinander abgestimmt erscheint gleichzeitig mit der Veröffentlichung unserer Termine für die Anfängerkurse der Artikel „Rudern für alle - Ran an die Riemen!“ auf Spiegel-Online.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Oberbürgermeister Geisel ehrt Leonie Menzel

Die Stiftung Pro Sport Düsseldorf hat am Montag, 19. Dezember, die diesjährigen Düsseldorfer Juniorsportler des Jahres geehrt. Die Ehrung erfolgte im Jan-Wellem-Saal des Rathauses durch Oberbürgermeister Thomas Geisel und die Erste Vorsitzende der Stiftung Pro Sport Düsseldorf, Ehrenoberbürgermeisterin Marlies Smeets.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Spannung und tolle Stimmung beim WEC

(Kleine Änderungen, u.a.: Am weitesten gereist/Familienbande)... Ruderer tummeln sich in den Wintermonaten des Öfteren auf Rudergeräten. Beim Training aber auch im Wettkampf. So beim Düsseldorfer Weihnachts-Ergo-Cup. Der Ruderclub Germania hat zum sechsten Mal dazu eingeladen, Sportler aus 17 Vereinen kamen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

RC Germania gewinnt den Weihnachts-Ergo-Cup

Gut fünf Stunden lang surrten  in der Sporthalle des RC Germania die Ergometer - dann stand es fest.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Der Nikolaus war da

Zu den Traditionen in unserem Club gehört der jährliche Besuch des Nikolaus. Und so waren auch am 11. Dezember wieder 15 Kinder in Aufregung, was denn wohl der Nikolaus ihnen zu sagen hatte und natürlich auch was er denn so mitgebracht hat. 

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Der Kampf um den Weckmann

Der Kampf um den Weckmann fand in diesem Jahr bei 4 Grad, Windstille und Sonnenschein auf der 36. Nikolausregatta in Kettwig statt. Bei gefühlten Minus 5 Grad kämpften 20 Germaninnen und Germanen erfolgreich auf der 4000 m Strecke um den Weckmann.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Sportlerwahl 2016: Leonie Pieper als Einzelkämpferin nominiert

Leonie Pieper ist nicht im klassischen Sinne Einzelkämpferin. Aber als einzige Düsseldorfer Ruderin aus dem Leichtgewichtsdoppelvierer hatte sie keine Chance gegen den DHC, der bei der Düsseldorfer Sportlerwahl 2016 gleich drei der vier Titel neben Timo Boll (Sportler des Jahres) gewann. Sportlerin des Jahres wurde Lisa-Marie Schütze, die mit dem DHC-Team Bronze bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro holte.

weiterlesen »


Druckfrisch auf den Tisch.

Pünktlich zur JHV erschien am 20.11. der neue RC Germania-Kalender. Neue Autorin, neuer Stil und endlich ein ausgewogener Clubkalender. Der wirklich gelungene Kalender ist für 5 € bei Daniela erhältlich.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Langes Rennen, glattes Wasser, Sonnenschein

Der Nordrhein-Westfälische Ruderverband testete auf dem Dortmund-Ems-Kanal die Athleten über 6000 m im Kleinboot. Vom Ruderclub Germania Düsseldorf waren acht Athleten am Start.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Langes Rennen, glattes Wasser

Zum Langstreckentest im Einer bzw. Riemenzweier über 6000 m kamen zahlreiche deutsche Topruderer nach Dortmund an den Bundesstützpunkt. Vize-Weltmeisterin Leonie Pieper wurde im Einer auf dem Dortmund-Ems-Kanal Vierte unter den 18 Starterinnen bei den Leichtgewichtsfrauen. Viele Germanen waren durch Krankheit im Vorfeld nicht optimal vorbereitet bzw. teils von nicht kompletter Genesung betroffen. Zumindest das Wetter spielte mit, die Wasserbedingungen waren optimal.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Jahreshauptversammlung 2016

Zum traditionellen Jahresabschluss kamen knapp 70 Germanen im Clubhaus zusammen. Der Vorstand mit Melanie Lack, Kathrin Schmack, Manfred Blasczyk, Jörg Kreuels und Sven Winkhardt berichtete aus den entsprechenden Bereichen des Clublebens. Auch Marius Gappa zur Trainingsabteilung.

Zudem wurden weitere Posten gewählt, größtenteils wiedergewählt: Stefan Ott (Ruderwart), Ulla Fischer (Anfängerausbildung), Fritz Schmack (U15), Tom Krüger (Aktivensprecher), Hermann Höck (Homepage), Maren Derlien…

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Basel Head: 3. Platz im Sprint für U23-Achter

Zum ersten Mal startete der Deutschland-Achter beim Basel Head und konnte sich sogleich den Sieg errudern. Der Silbermedaillengewinner von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro wurde ebenso wie ein zweites DRV-Boot (4. Platz) und das U23-Team (5. Platz) vom Veranstalter an den Rhein eingeladen. In der in diesem Jahr zum ersten Mal ausgetragenen Zusatzwertung im Sprint über 700 m belegten die drei deutschen Achter die ersten drei Plätze.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Germanen zu Besuch bei Germanen in Hamburg

Zum kürzlich auf der Alter in Hamburg stattfindenden 25. Fari-Cup (Langstreckenregatta) waren die vier Germanen Gaby Köster, Klaus Federmann, Hansherbert Gudermann und René Otto erneut zu Besuch bei Aude Augagneur und Paul Grant. Die Beiden sind seit 2003 bzw. 2000 Germania-Mitglieder, aber vor längerer Zeit in Hamburg auch beim dortigen RV Hanseat eingetreten.

weiterlesen »


Sportlerin des Jahres: Nominierung

Leonie Pieper ist eine der drei Nominierten bei der Wahl zur Sportlerin des Jahres 2016. Online-Voting ist ab sofort möglich!

weiterlesen »


Mein Verein: Ruderclub Germania Porträtreihe über Sportvereine in NRW

In der Sendung "Mein Verein" stellen die Nachwuchsreporter ihren "Ruderclub Germania" in Düsseldorf vor. In diesem Club wird nicht etwa entspannt: Es gibt einen Trainingsraum in dem die Jugendlichen ihre Ausdauer und ihre Kraft für bevorstehende Meisterschaften trainieren. Zur Stärkung gibt es in dem Clubhaus eine ordentliche Portion Pasta bevor es anschließend raus aufs Wasser geht. Doch vorher erklärt Moderatorin Christina in der Bootshalle, wie so ein Ruderboot eigentlich aufgebaut ist.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Mitten im Olympia-Silberrausch

Zur Silberfeier lud das Team des Deutschlandachter (Olympia-Silber Rio de Janeiro) 250 Gäste in das Dortmunder U ein. Nach vier Jahren kamen erneut auch viele ehemalige Achterruderer zum Fest, mit dabei Olympiasieger Lukas Müller vom Ruderclub Germania Düsseldorf. Etwas Besonderes war es vor allem für Anton Schulz und Daniel Tkaczick, die als Stützpunktathleten eingeladen wurden.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

DM- und DSM-Gold für die Germania

Anna Dames steuerte bei den Deutschen Meisterschaften in Krefeld (08./09.10.) das siegreiche Boot im Männerachter über die 1000 m. Ebenso fanden am Wochenende auf dem Elfrather See die Deutschen Sprintmeisterschaften (350 m) statt: Nach dem Sieg bei den NRW-Landesmeisterschaften in Hürth ging erneut Gold im U19-Doppelzweier an Leonie Menzel und Lara Richter.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Gold für Leonie Menzel und Lara Richter

Leonie Menzel und Lara Richter gewinnen auf den NRW-Landesmeisterschaften in Hürth (01./02.10.) Gold im U19-Doppelzweier. Im U19-Mixed-Doppelvierer zusammen mit Tom Krüger und Peko Werner verpassen sie die Bronzemedaille und belegen den vierten Platz.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

45. Rudermarathon auf dem Rhein wurde wieder zum Fest für die Langstreckenruderer

160 Boote auf der 43-Kilometer-Distanz unterwegs/Gute Leistungen auch bei Niedrigwasser

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Regatta-Neulinge gewinnen in Mülheim

Die großen Wettkämpfe der Saison sind zwar vorbei, aber noch längst nicht alle anderen. Nach den Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften waren die jüngsten Ruderer, denen diese Ziele noch so fern sind, auf der Regatta in Mülheim (24./25.09.) unterwegs. Der Nachwuchs vom Ruderclub Germania Düsseldorf gewann acht Rennen.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Das Düsseldorfer Marathonrudern wird 45

Wir erwarten in diesem Jahr 1. Oktober 180 Mannschaften mit 900 Teilnehmern aus über 100 Vereinen. Die Ruderer kommen aus Irland, England, Schweden, den Niederlanden und Frankreich sowie aus zahlreichen Städten in ganz Deutschland und natürlich in großer Zahl auch aus Düsseldorf. Die Mannschaften aus England sind dem Rheinmarathon treu geblieben, von Maexit (Marathon-Exit) keine Spur.

weiterlesen »


 - erstellt von Wolfgang Wacke

Warum fahren eigentlich die Teilnehmer der Herrenfahrt seit 16 Jahren jedes Jahr im September nach Zernsdorf bei Berlin?

 

Es gibt kaum ein vielfältigeres Ruderrevier. Das Flüsschen Dahme östlich von Ber-lin führt mitten durch die Mark Brandenburg vorbei an den beschaulichen Gärten der berlinflüchtigen Vorstadtbewohner,

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Kollegium des Goethe-Gymnasiums zu Gast bei der Germania

Da wurden Lehrer zu Schülern. Das fast vollständige Kollegium des Düsseldorfer Goethe-Gymnasiums hatte am 21. September unseren Club als Ziel für seinen diesjährigen Lehrerausflug auserkoren. Die meisten der Pädagogen waren am Morgen mit dem Fahrrad nach Hamm gekommen, um von hier aus ihr Programm durchzuführen.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Patrick Osterloh

Ruderabenteuer in Irlands wildem Westen

Bereits im Vorfeld der gemeinsamen Irlandfahrt von RC Germania Düsseldorf und Düsseldorfer Ruderverein 1880 war klar, dass diese Tour unter sportlichen Aspekten einige Risiken barg. Anders als bei früheren Wanderfahrten sollte diesmal nicht auf den irischen Flüssen und Kanälen, sondern auf den Seen in Connemara und Kerry gerudert werden. Tatsächlich erwies sich dieses ruderische Neuland als ein schwieriges Revier.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Germane Paul Grant ist angekommen aber nicht am Ziel

Viele bekennende Wanderruderer haben Träume oder Visionen einmal ihr persönliches Ding umzusetzen. Sie träumen von verschiedenen persönlichen Herausforderungen wie die Tour du Lac Léman, die 140-Km-Regatta auf dem Genfer See, einer Kanalüberquerung, einer 100-Km-Regatta auf dem Rhein oder die Donau von Ulm bis zum Schwarzen Meer zu befahren. Bei vielen bleibt nur der Traum übrig.

weiterlesen »


 - erstellt von Wolfgang Wacke

Ruhrwanderfahrt 2016

Auf der diesjährigen Ruhrfahrt von Witten nach Mülheim am 27. und 28.8. machten die Teilnehmer eine ganz neue Wanderrudererfahrung mit den Wasserpflanzengründen auf dem Baldeney-See.

weiterlesen »


 - erstellt von Dinah Oelschläger

Düsseldorf rudert und setzt ein Zeichen für das Leben – gegen Krebs!

63 Teams stellten sich am vergangenen Samstag der sportlichen Herausforderung und ruderten im Medienhafen drei Mal die Strecke von 250 m. Alle Boote erreichten nicht nur die Ziellinie, sondern trugen maßgeblich zu einem ganz besonderen Tag bei! „Alle in einem Boot gegen Krebs, für das Leben“, so lautete die Devise.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Die Stimme des Anderen

Olaf Behrend ist einer der erfolgreichsten Teilnehmer des Düsseldorfer Marathonruderns. Er hat in den achtziger Jahren als Schülerruderer beim RV Pädagogium Godesberg begonnen und rudert nach Stationen in Karlsruhe und Leverkusen heute beim Ulmer Ruderclub Donau.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Die Germanen ehrten ihre erfolgreichen Ruderer

Die über dem Rhein untergehende Sonne und das in Kerzenlicht getauchte Clubgelände boten am Mittwoch (31. August) den stimmungsvollen Rahmen, in dem der Ruderclub Germania Düsseldorf 1904 eV seine auf internationaler und nationaler Ebene erfolgreichen Athletinnen und Athleten ehrte.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Um einen Tabellenplatz verbessert

Es war kein optimaler Renntag für die Rhein-Ruhr-Sprinter in Leipzig, dennoch konnte sich das Team vom neunten auf den achten Tabellenplatz vorarbeiten.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Leonie Pieper gewinnt WM-Silber

Bei den Ruder-Weltmeisterschaften gewann am gestrigen Finaltag (27.08.) das deutsche Team mit Leonie Pieper vom Ruderclub Germania Düsseldorf Silber im Leichtgewichtsdoppelvierer. Im Verlauf der Saison sah es nicht immer danach aus, solch ein Ergebnis zu errudern.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

B-Finale: Platz 2 für Anton Schulz

Die U23-Weltmeisterschaften in Rotterdam sind heute (26.08.) nach sechs Tagen beendet. Die A- und U19-Finals folgen. Im U23-Vierer mit Steuermann belegte das Team mit Anton Schulz vom Ruderclub Germania Düsseldorf und Trainer Peter Tiede im B-Finale den zweiten Platz (Gesamtplatz 8/von zwölf Booten). Nach dem WM-Titel im vorigen Jahr erhoffte man sich mehr, vor allem nach den guten Leistungen zuvor im Trainingslager.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Am Start bei der WM: Unsere 3 Volunteers

Maja Gunz, Paula Rixgens und Tom Krüger sind am Wochenende bei den Weltmeisterschaften (A, U23, U19) als Volunteers in Rotterdam im Einsatz. Samstag finden die Finals der A-WM sowie U19-Halbfinals und erste U19-Finals statt. Am Sonntag folgen die U19-Finals.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Kurz berichtet aus Rotterdam

Für Anton Schulz ging es im heutigen Hoffnungslauf um den Einzug in das A-Finale. Mit Platz drei gegen Neuseeland und die USA hat es leider nicht gereicht. Auch die Teams der Schweiz und aus Weißrussland sind ausgeschieden. Die drei Boote treffen am Donnerstag um 12.50 Uhr im B-Finale aufeinander. Hinzu kommen die Boote aus Serbien, Canada und Österreich aus dem anderen Hoffnungslauf.

 

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Über 1800 Athleten bereiten sich auf die Wettkämpfe vor

An den Weltmeisterschaften der nicht-olympischen Bootsklassen sowie der U23- und U19-Weltmeisterschaften in Rotterdam (20.-28.08.) nehmen ca. 1800 Athleten teil. Vier davon kommen vom Ruderclub Germania Düsseldorf. Hinzu kommen Hunderte Trainer, Offizielle, Bootsmeister und andere. Für Daniel Tkaczick ging es im Ersatzleuterennen bereits um die Platzierungen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

U19-, U23 und A-WM in Rotterdam (21.-28.08.) mit 5 Germanen

Die U19-, und 23- und A-Weltmeisterschaften beginnen in wenigen Tagen in Rotterdam. Derzeit befinden sich vier Athleten und Trainer Marc Messina vom Ruderclub Germania Düsseldorf in verschiedenen Trainingslagern. Marc Messina ist mit Leonie Menzel (Doppelzweier) mit der U19-Nationalmannschaft in Berlin, Anton Schulz (Vierer mit Steuermann) und Daniel Tkaczick (Ersatz) sind mit der U23-Nationalmannschaft in Ratzeburg nahe Hamburg, Leonie Pieper (A-Leichtgewichtsdoppelvierer) im dort nahe…

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Paul ist in Rumänien angekommen

Wie bereits berichtet, brach Paul am 27.6. zu seiner XXXL-Wanderfahrt auf. Heute 26 Rudertage später und 1114 km weiter ist Paul über Österreich, Ungarn, Kroatien, Serbien, in der Stadt Dobra, Rumänien angekommen. Noch ca. 1000 km bis zur Donaumündung liegen vor ihm.

weiterlesen »