48. Düsseldorfer Marathonrudern
am 5. Oktober 2019
über 42,8 km auf dem Rhein
von Leverkusen nach Düsseldorf

 

 

Das Ziel ist der Weg oder die Magie der Zahl 42,8

42,8 Kilometer. Das ist die Entfernung auf dem Rhein zwischen Leverkusen und Düsseldorf, die Distanz des Düsseldorfer Marathonruderns. Für viele Nicht-Ruderer nur eine Zahl - oder das Sinnbild für die Unerreichbarkeit. Die Marathonruderer wissen es besser. Irgendwann bekommen diese spezielle Zahl und der Düsseldorfer Rheinmarathon eine Magie und unwiderstehliche Anziehungskraft. Einmal den Düsseldorfer Rheinmarathon rudern! Und dann jedes Jahr wieder. Aber warum eigentlich? Die Antwort geben am 5. Oktober erneut etwa 1.000 Ruderinnen und Ruderer durch ihre sportliche Leistung auf dem Stromabschnitt zwischen Leverkusen und Düsseldorf.

Die Ruderer kommen aus Irland, England, Schweden, den Niederlanden und Frankreich sowie aus zahlreichen Städten in ganz Deutschland und natürlich in großer Zahl auch aus Nordrhein-Westfalen.

Der Düsseldorfer Rheinmarathon geht mit neuem Schwung in die 48. Auflage. Melanie Lack ist die neue Regattaleiterin. Sie war zuvor fünf Jahre erste Vorsitzende des RC Germania Düsseldorf. Sie setzt ihre erfolgreiche Arbeit für den RC Germania nun als Regattaleiterin des Rheinmarathons fort. Unterstützt wird sie von einem starken Team aus neuen und erfahrenen Helfern.

Sechsmalige Gewinner

Fast unbemerkt von der Düsseldorfer Marathongemeinde blieben die bisherigen sechsmaligen Gesamtsieger des Rheinmarathons. Michael Ehrle, Stefan Verhoeven und Markus Müller haben seit 2013 haben den Rheinmarathon mit wechselnden Renngemeinschaften in ununterbrochener Reihenfolge gewonnen. Sie treten in diesem Jahr wieder an, um den siebten Sieg in Folge zu erringen. 

Die Siegerzeit von 2013 betrug 2:06:17 h und 2018 lag sie 2:11:12 h. Oberflächlich betrachtet könnte es sich hier um ein schlechteres Ergebnis handeln, aber nehmen wir in die Betrachtung den Pegelstand von 0,675 Meter hinzu. Dann ist es eine hervorragende Leistung, denn 2009 betrug der Pegel 0,68 Meter und die Siegerzeit betrug 2.19:27. Die hier genannten Pegelstände, sind die Pegelstände am Regattatag und haben nichts mit den Rekordpegelständen von 2003 und 2017 zu tun. Logischerweise bedeutet ein niedriger Pegelstand eine entsprechend geringere Strömungsgeschwindigkeit. Siehe das Interview mit Michael Ehrle.

Mit dem Rheinmarathon alt werden

In diesem Jahr wurde zum ersten Mal ein Masters Vierer I MDA 75 ausgeschrieben. Der Rheinmarathon als Jungbrunnen? In dieser Klasse erwarten wir mindestens drei Meldungen. Die meisten Teilnehmer dieser Mastersklasse haben den Rheinmarathon schon mehr als 25 Mal bewältigt.

Auch 2019 wird der Rheinmarathon wieder multimedial. Er wird von Rhein TV erneut live übertragen. Mittlerweile findet die Übertragung nicht nur in der unmittelbaren Marathonszene Beachtung. Im letzten Jahr wurde die Übertragung von rund 5.000 Zuschauern gesehen.

Das Live Tracking steht uns 2019 im neuen Design wieder zur Verfügung. Das Live Tracking ist mehr als eine Standortbestimmung. Abgerufen werden können die aktuelle Geschwindigkeit auf den Standort bezogen und die Durchschnittsgeschwindigkeit über die gesamte Strecke.   

Wir sehen uns am 5. Oktober in

Tagen
Stunden
Minuten
Sekunden

in Düsseldorf

 

Ruderclub Germania
Düsseldorf 1904 e.V.

Melanie Ott                                                    Hermann Höck
Regattaleiterin                                                Regattaausschuss 

 

 

Rheinmarathon 2018 Highlights

Das 47. Düsseldorfer Marathonrudern kann auf dem Server von Rhein TV in voller Länge betrachtet werden.