Aktuelles

 - erstellt von Maren Derlien

Test des Deutschen Ruderverbandes II

Beim Langstreckentest des Deutschen Ruderverbandes über 6000 Meter wurden die Juniorinnen und Junioren unter anderem zweimal Vierter in Feldern, in denen überwiegend NRW-Vereine vertreten waren.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Test des Deutschen Ruderverbandes I

Beim Langstreckentest des Deutschen Ruderverbandes über 6000 Meter belegte Leonie Menzel den fünften Platz, ebenso beim Ergometertest über 2000 Meter. Eine Pflichtmaßnahme, um sich die Chance auf die Olympischen Spiele 2024 in Paris zu wahren.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

6 Kilometer Rennen – 100 km Rennbegleitung

Beim jährlichen Langstreckentest des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes und des Deutschen Ruderverbandes über sechs Kilometer auf dem Dortmund-Ems-Kanal zeigten sich die Senioren bis zum jüngsten B-Junior. Der eine kam aus einem Tief wieder heraus, die andere wiederum konnte vor wenigen Wochen keinen Kilometer am Stück rudern. Für alle waren die sechs Kilometer eine besondere Herausforderung.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Harmonisch und flott

Das ging flott und in äußerst harmonischer Atmosphäre: in zwei Stunden erledigte der RCGD seine diesjährige Hauptversammlung am 26. November im Hammer Clubhaus.

weiterlesen »


 - erstellt von Kurt Nellessen

Spendenscheck überreicht

Im Düsseldorfer Rathaus überreichte Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller gemeinsam mit Kurt Nellessen vom Verein „Düsseldorf am Ruder e.V.“ einen Spenden-Scheck über 35.000 EUR an die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. Geschäftsführerin Heike Heymann-Pfeiffer nahm diesen mit großem Dank entgegen. Diese stolze Summe ist der Erlös der diesjährigen Benefiz-Regatta „Düsseldorf am Ruder für Menschen mit Krebs".

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Auch reden – nicht nur rudern

Vereinsleben funktioniert bekanntermaßen nur dank des Einsatzes vieler im Ehrenamt. Nun schlägt der Ältestenrat Johannes Buckard als neues Mitglied vor. Er kennt den Rudersport in all‘ seinen Facetten, von der Jugend im Leistungssport bis zum jetzigen Erleben im Breiten- und Wettkampfsport. In Limburg begann er mit dem Rudern, 2005 trat er in den RCGD ein, mit einigen weiteren zwischenzeitlichen Standorten, was das berufliche und ruderische Leben angeht.

weiterlesen »


 - erstellt von Sebastian Mathar

Abrudern

Dank der Zeitumstellung in der vorherigen Nacht versammelten sich nahezu alle Rudernden pünktlich um neun Uhr auf dem Clubgelände, um voller Tatendrang und in freudiger Erwartung auf eine schöne Ausfahrt von Leverkusen nach Düsseldorf die dafür notwendigen Boote mit dem Steckschlüssel zu zerlegen und auf den Anhänger, der dankenswerterweise von Udo zum Einsatzort nach Leverkusen und zurück chauffiert wurde, einzusortieren.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Wir nehmen in tiefer Trauer Abschied von Barry Connolly

mit tiefster Trauer und schweren Herzens müssen wir Abschied von Barry Connolly einem außergewöhnlichen Freund und Ruderkameraden nehmen, der nicht nur eine Brücke zwischen unseren beiden Clubs schlug, sondern auch eine unvergleichliche Freundschaft zwischen den Ruderern aus Fermoy und Düsseldorf etablierte.

 

With the deepest sorrow and heavy hearts, we must bid farewell to Barry Connolly, an exceptional friend and rowing comrade who not only built a bridge between our two clubs but also…

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Normales Herbsttraining für das Ziel Olympia

Das hört sich erst einmal recht entspannt an. Aber was das bedeutet, wenn das Ziel Olympia heißt, sieht das schon wieder etwas anders aus. Für Leonie Menzel stehen täglich lange Ausdauereinheiten auf dem Plan, nur eine Trainingseinheit am Tag kommt eher selten vor.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Gefährliches Hindernis unter der Südbrücke soll verschwinden

Der augenblicklich niedrige Rheinpegel lässt rechtsrheinisch unter der Südbrücke im Bereich des inneren Bogens wieder eine Problemstelle zu Tage treten, die für uns Ruderinnen und Ruderer eine höchst bedrohliche Gefahr darstellt. Ein Steinhaufen liegt hier, gemeinerweise häufig knapp überspült und so den Blicken auf der Wasseroberfläche entzogen. Nun verspricht das Wasser- und Schifffahrtsamt aus Köln (!) für Abhilfe sorgen zu wollen.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Germania stellt sich bei den Jonges vor

Der Heimatverein Düsseldorfer Jonges ist in der Landeshauptstadt eine Institution. Bei seinen regelmäßigen Heimabenden – immer dienstags – lädt er seine Mitglieder zu Vorträgen, vornehmlich zu Themen rund um das Geschehen in Düsseldorf ein.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Weitere elf stolze Besitzer des Herbst-Cup-Shirts

Beim bei allen Altersklassen angesagten Kettwiger Herbst-Cup über vier verschiedene Distanzen (2500m, 750 m, 4000 m, 250 m) freuten sich elf Mitglieder vom Ruderclub Germania Düsseldorf über das begehrte Sieger-Shirt.

weiterlesen »


 - erstellt von Annette Bürger

Wen interessiert schon die Regatta von vorgestern, wenn die von gestern bereits Vergangenheit ist….

Im Wochenabstand bietet dieser Herbst 2023 ein Trio an Breitensport-Regatten: Moselpokal, Rheinmarathon und Herbstcup… das sich ein Teil der Masters und ein paar „Rheinis“ vorgenommen hatten.

weiterlesen »


 - erstellt von Ingo Siemes

6933 Kilometer auf dem Rhein

Man braucht Ausdauer, man braucht Willen, man benötigt Durchhaltevermögen, mentale Stärke und natürlich ein Mindestmaß an ruderischen Fähigkeiten, um nach 42,8 Kilometern auf dem Rhein körperlich zwar völlig kaputt zu sein, sich aber emotional wie ein Halbgott oder Halbgöttin zu fühlen. Man hat sich der Herausforderung gestellt, den großen Strom und vor allem sich selbst bezwungen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Bronze im U19-Doppelvierer

Bei den Landesmeisterschaften auf dem Elfrather See in Krefeld gewann der U19-Doppelvierer Bronze hinter den Booten vom RK am Baldeneysee und der Bonner RG. Linus Schmid, Hendrik Schepers, Phil Horsten und Damian Gemberg Wiesike ließen im Feld der sieben Boote die Teams aus Bochum, Krefeld und Minden hinter sich.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Medaillenjagd erstmals im Trikot des Deutschen Ruderverbandes

Der Deutsche Ruderverband (DRV) reiste mit einem großen Team zum Baltic Cup nach Hamburg mit neun teilnehmenden Nationen. Mit dabei Carla Bültmann (Zweier), Titus Prante (Doppelzweier) und Trainerin Katharina Hallay.

weiterlesen »


 - erstellt von Karin Rußig

Damenwanderfahrt 2023 – „Im Eiertanz durch den Pott bis ans „Emden“ der Welt“

Für die Damenwanderfahrt hat es uns in diesem Jahr in das ostfriesische Emden verschlagen. Ein wunderschönes Ruderrevier von dem man Tagestouren in alle Himmelsrichtungen starten kann, auch dank der günstigen Lage des Emder Rudervereins.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blascyk

Erstmals Ruderer aus der Türkei beim Rheinmarathon

Seiner internationalen Anziehungskraft wird der vom Ruderclub Germania Düsseldorf ausgerichtete Rheinmarathon erneut gerecht. Erstmals sind in diesem Jahr Ruderer aus der Türkei bei der Regatta auf dem Rhein dabei

weiterlesen »


 - erstellt von Wolfgang Wacke

Zernsdorf - Herrentour 2023

Das war jetzt mal ganz etwas Neues: Die alljährliche Herrenfahrt nach Zernsdorf wurde nicht, wie sonst üblich, mit eigenen Booten auf dem Hänger angefahren. Mangels Hängerfahrer ging das auch nicht

weiterlesen »


 - erstellt von Lennart Eckartz

RhineCleanUp 2023

Seit 2018 findet in jedem Jahr Anfang September der RhineCleanUp statt. In diesem Jahr war es am 9. September wieder so weit. Ursprünglich in Düsseldorf gegründet, nehmen inzwischen bundes- und europaweit immer mehr Menschen an der Aktion teil.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Olympia-Hoffnung: Nachqualifikation oder Doppelvierer

Leonie Menzel hat mit Doppelzweierpartnerin Maren Völz (RC Potsdam) bei den Weltmeisterschaften in Belgrad/Serbien mit Platz 14 zwar die Olympia-Qualifikation für das Boot nicht geschafft, dennoch bleibt die berechtigte Hoffnung auf die Teilnahme in Paris 2024. Mit der Nachqualifikation im Doppelzweier in Luzern im Mai 2024 oder mit einem Platz im bereits qualifizierten Doppelvierer.

weiterlesen »


 - erstellt von DRV/MD

Platz zwei im C-Finale

Der Frauen-Doppelzweier mit Leonie Menzel und Maren Völz (RC Germania Düsseldorf und RC Potsdam) beschloss die Saison nach einem guten Endspurt mit dem zweiten Platz im C-Finale hinter Großbritannien und Gesamt-Rang 14.

weiterlesen »


 - erstellt von Sebastian Mathar

Still und starr ruht der See – Skiff-Wochenende am Biggesee

Für sonst auf dem Rhein Heimische bot sich bei Erreichen des Ruderrevieres bei Olpe ein ungewohnter Anblick. Still und starr ruhte das Vorstaubecken des Biggesees umsäumt von dichtem Wald in sauerländischer Idylle. Unruhestifter wie Strömung, Buhnen oder Frachtschiffe schienen ferner denn je. Lediglich ein paar Wasservögel, deren Wellenschlag jedoch als vernachlässigbar betrachtet werden konnte, ließen sich beobachten. Ideale Bedingungen für das Skiff-Wochenende.

weiterlesen »


 - erstellt von Gaby Köster

Wildes Wasser, brennende Sonne und ein Hauch von Abenteuer.

Das Périgord Noir, geprägt und benannt nach unzähligen Steineichen mit ihrer dunklen Farbe, eine Region, die als absolutes Muss für Trüffeljäger gilt, ein Landstrich bestehend aus dem Vézère-Tal und dem Dordogne-Tal.

weiterlesen »


 - erstellt von MD

Chance für das Olympiaticket noch in 2024

C-Finale geschafft dank Platz zwei im CD-Halbfinale hinter GBR und vor SUI und GRE! ... Das CD-Halbfinale findet morgen (Donnerstag, 07.09.) um 17.10 Uhr statt. Platz drei ist für das C-Finale nötig.

weiterlesen »


 - erstellt von MD

WM: Hoffnungslauf am Donnerstag

Um die Chance auf eine direkte Olympia-Qualifikation für die Bootsklasse des Doppelzweiers zu wahren, ist das erreichen des Halbfinals zunächst entscheidend. Hierzu ist im Hoffnungslauf am Donnerstag 11.19 Uhr (nach jetzigem Stand) der zweite Platz nötig. Menzel/Völz haben gegen Großbritannien, die Niederlande, Kanada und Südafrika auf der Mittelbahn einen guten Überblick.

weiterlesen »


 - erstellt von Eva-Marie Huppert

Lahnwanderfahrt vom 18.08. - 20.08.2023

Lahnwanderfahrt vom 18.08. - 20.08.2023 oder Anwendung vollautomatischer Schwimmwesten sowie das richtige Schleusen in Theorie und Praxis

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

WM-Start am Montag

Änderung/Ergänzung s. Text -- Am Montag ca. 11.30 Uhr startet Leonie Menzel bei den Weltmeisterschaften in Belgrad/Serbien im Vorlauf des Doppelzweiers mit Maren Völz (Ruderclub Potsdam). Nach dem Gewinn des B-Finals beim letzten Weltcup bestehen berechtigte Hoffnungen auf die Qualifikation der Bootsklasse für die Olympischen Spiele in Paris 2024. Dafür ist Platz elf nötig, 20 Boote haben gemeldet.

weiterlesen »


 - erstellt von DRV/MD

U23-EM: Achter musste abmelden

Fotos ergänzt... Der DRV-Frauen-Achter wurde aufgrund zweier aufeinander folgender akuter Erkrankungen kurzfristig abgemeldet, so dass Rumänien im Alleingang zur Meisterschaft ruderte. Eine zweite Ummeldung hatte european rowing nicht mehr akzeptiert. Bereits das Bahnverteilungsrennen hatten die Osteuropäerinnen klar gewonnen. (DRV Pressemeldung)

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Sie gibt dem Rudersport viel zurück

Monate nach der Ehrung der Landeshauptstadt Düsseldorf für herausragende Verdienste um den Düsseldorfer Sport ist Kathrin Schmack vom Ruderclub Germania Düsseldorf weiterhin mit viel Einsatz und Motivation für den Rudersport da. Schließlich wurde sie kurz nach dem Amt der 1. Vorsitzenden in den Vorstand des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes (NWRV) gewählt.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

U23-EM nahe der Heimat

Für Magdalena Hallay geht es bei den U23-Europameisterschaften auf dem Elfrather See in Krefeld am kommenden Sonntag (15.15 Uhr jetziger Stand) um Gold im Frauen-Achter. Bedauerlicherweise startet neben dem Boot des Deutschen Ruderverbandes nur der Achter aus Rumänien.

weiterlesen »


 - erstellt von Oelschläger/Nellessen

Düsseldorf am Ruder

Stolze 100 Teams stellten sich am vergangenen Samstag trotz Regen der sportlichen Herausforderung und ruderten im Medienhafen drei Mal die Strecke von 250 m. Alle Boote erreichten nicht nur die Ziellinie, sondern trugen zu einem ganz besonderen Tag bei: „Alle in einem Boot gegen Krebs, für das Leben“, so lautete die Devise.

weiterlesen »


 - erstellt von Gerd Schneider

In stiller Trauer nehmen wir Abschied von Loni

Für Generationen von Germanen war sie über 50 Jahre lang „die Loni“ von der Mosel - eine besondere Freundin und eine großzügige, herzliche und verständnisvolle Gastgeberin für die Ruderer aus Düsseldorf. Am 25. August hätte sie ihren 93. Geburtstag begangen, jetzt ist sie in Piesport nach langer Krankheit gestorben. Von einem Schlaganfall im November vorigen Jahres hat sie sich leider nicht mehr erholt und wurde von Ihrer Pflegerin und der Familie sehr liebevoll Zuhause bis zu ihrem Lebensende…

weiterlesen »


 - erstellt von Bernhard Sinzig

Euro Masters München 2023

Nachdem wir Anfang September des vergangenen Jahres bei der World Rowing Masters Regatta in Libourne die südfranzösische Landschaft und Gastfreundschaft genießen durften, war der Saisonhöhepunkt für uns in diesem Jahr die EuroMasters in München, welche vom 27. – 30.07.2023 stattfand.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Diesmal wurden wir alle nass gemacht

Das Sommernachtsrudern hatte eine Rekordbeteiligung

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

RC Germania Düsseldorf auf Nachwuchssuche

Beim Ruderclub Germania Düsseldorf haben viele 10-13-Jährige in den Sommerferien das Rudern ausprobiert. An fünf Tagen lernten die Kinder die Rudertechnik im Boot im Medienhafen und auf dem Ruderergometer im Clubhaus kennen

weiterlesen »


 - erstellt von DRV/MD

U23-WM: Platz fünf von fünf

Dennoch toll dass Magdalena Hallay bei den U23-Weltmeisterschaften den gesteuerten Vierer übernehmen durfte!

Meldung Deutscher Ruderverband: … Das erste A-Finale des Tages startete direkt mit deutscher Beteiligung. Der BW4+ mit Paula Gerundt, Lena Gresens, Paula Hartmann, Anni Kötitz und Steuerfrau Magdalena Hallay (Saarbrücker RG Undine/RC Potsdam/Mainzer RV/RC Germania Düsseldorf)

weiterlesen »


 - erstellt von Caro Kämpfer, Guus Van Wezel, Gaby Zündorf

Deutsche Triple-Meisterschaft 2023

Vom 07. bis zum 09.07. fanden in diesem Jahr die Triple-Meisterschaften auf dem Fühlinger See in Köln statt. Aus unserem Verein nahmen wir in diesem Jahr u.a. an den Deutschen Hochschulmeisterschaften und an den offenen Deutschen Masters Meisterschaften teil. Und hier gingen sowohl Regatta-Neulinge als auch Ruderer an den Start, die bereits Erfahrungen auf verschiedenen Regatten gesammelt hatten.

weiterlesen »


 - erstellt von DRV/MD

Magdalena Hallay hat vier Gegner im Finale

Das erste offizielle Rennen der Meisterschaften bestritt der gesteuerte Frauen-Vierer in einem Bahnverteilungsrennen mit fünf beteiligten Booten. Die fünf Damen Paula Gerundt, Lena Gresens, Paula Hartmann, Anni Kötitz und Steuerfrau Magdalena Hallay (Saarbrücker RG Undine/RC Potsdam/Mainzer RV/RC Germania Düsseldorf) um Trainer Guido Kutscher holten den 4.Platz und stehen automatisch im A-Finale.

weiterlesen »


 - erstellt von DRV/MD

DRV benennt sein Aufgebot für die WM in Belgrad

Der Deutsche Ruderverband hat sein Aufgebot für die Ruder-Weltmeisterschaft vom 3. bis 10. September 2023 in Belgrad nominiert. Den Titelkämpfen kommt in diesem Jahr eine besondere Bedeutung zu, weil bei ihnen der Großteil der Startplätze für die Olympischen Spiele 2024 in Paris vergeben wird.

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Programm REACT-EU der Europäischen Union.

Dank des REACT-EU-Programms der Europäischen Union erhalten wir finanzielle Unterstützung für unsere Club-Digitalisierungsprogramme, die sich auf Kommunikation, Vereins- und Regattaverwaltung konzentrieren. Die Umsetzungsphase ist bereits im Gange und muss bis zum 31.12.2023 abgeschlossen sein.

weiterlesen »


 - erstellt von Meldung

Weltcup Luzern: L. Menzel gewinnt B-Finale

Den Höhepunkt der sechs B-Finals mit deutscher Beteiligung lieferte der Doppelzweier der Frauen. Leonie Menzel und Maren Völz (RC Germania Düsseldorf/RC Potsdam) gewannen ihr Rennen mit einer Länge Vorsprung vor der Schweiz, übertrafen die Erwartungen und kamen in der Gesamtwertung damit auf den siebten Platz.

weiterlesen »


 - erstellt von Klaus Methfessel

Kultur und Natur auf der Tour de Ruhr

Anfang der Sechziger Jahre, ich war gerade Teenager, hörte man im Radio häufig einen Schlager. Zwei Zeilen des Refrains sind mir im Gedächtnis haften geblieben: „Das kommt vom Rudern, das kommt vom Segeln“. Wer das Lied sang und worum es geht, habe ich vergessen. Aber diese zwei Zeilen summen gelegentlich noch heute in meinem inneren Gehör.

weiterlesen »


 - erstellt von Stefanie Buttier und Susanne Gunz

Tilburg: Zwei Ruder-Regatta Novizinnen im fortgeschrittenen Alter

Die Geschichte startet im letzten Oktober für die eine der Beiden, die beschloss, es bei den Masters zu versuchen. Alexander durfte die ersten Runden mit ihr drehen und sie durfte wiederkommen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Magdalena Hallay: Erst U23-WM, dann U23-EM

Vom 19. - 23. Juli finden in Plovdiv/Bulgarien die U23-Weltmeisterschaften statt. Mit dabei Magdalena Hallay an den Steuerseilen des Frauen-Vierers. Nun wurde die Germanin ebenso für die U23-Europameisterschaften in Krefeld (26. - 27. August) nominiert, dort steuert sie den Frauen-Achter.

weiterlesen »


 - erstellt von Katharina Hallay/MD

U17/U19/U23: Fünf DM-Medaillen

Am Samstag ging es auf den Deutschen Jugend- und Jahrgangsmeisterschaften auf dem Essener Baldeneysee in den U23-Finals um die Medaillen. Magdalena Hallay konnte im gesteuerten Vierer in Renngemeinschaft mit Mainz/Saarbrücken/Potsdam Silber gewinnen und sich damit für die U23-Weltmeisterschaften in Plovdiv/Bulgarien qualifizieren. Hinzu kam Bronze am Nachmittag im Achter (Rgm. mit Potsdam/Rostock/Frankfurt/Hannover).

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Die Germania trauert um Ralph Beeckmann

Der Ruderclub Germania trauert um sein Ehrenmitglied Ralph Beeckmann. Er ist am 23. Juni nach schwerer Erkrankung im Alter von 84 Jahren verstorben. Mit Ralph verliert die Clubfamilie eine Persönlichkeit, die den Club in vielfältigster Weise unterstützt und vorangebracht hat.

weiterlesen »


 - erstellt von Sandra & Udo

Ein Bericht von außen

Es war das zweite Mal dieses Jahr, dass es 10 Germanen, welche ihre Kilometer sonst auf dem Rhein abrudern, den Weg in Hafen gefunden haben, um die eigenen Rudertechnik zu verbessern.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Restplätze: Rudern lernen im Sommercamp

Es ist bald wieder soweit! Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren können beim Sommercamp des Ruderclub Germania Düsseldorf vom 24.-28.07.2023 (jeweils 9-16 Uhr) die tolle Wassersportart Rudern erlernen und für sich entdecken.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Meisterschaften U17/U19/U23

Am Wochenende geht es für den Bereich Junioren und U23 um die Medaillen und Platzierungen.

Ab nach Essen an den Baldeneysee zum Anfeuern und Mitfiebern!

weiterlesen »