Aktuelles

 - erstellt von Klaus Ginsberg

Ludwig Spatz

Ludwig ist unerwartet am 08. Dezember in seinem Haus in Meerbusch verstorben. Er gehörte wahrlich zu den selten gewordenen Urgesteinen unseres Clubs. Rund 30 Jahre hat er das Amt des Schatzmeisters versehen und das Clubvermögen mit Zähnen und Klauen verteidigt. Für seine außerordentlichen Verdienste wurde er 2002 zum Ehrenmitglied ernannt.

weiterlesen »


Weihnachts-Ergo-Cup 2022

Nur noch 8 Tage bis zum Start des Weihnacht-Ergo-Cups am 17. Dezember. Kurzentschlossene können sich noch bei Dennis melden. Bitte beachtet, dass unsere Halle und der Kraftraum am 16.12. ab mittags und am 17.12. bis nachmittags wegen des Weihnachts-Ergo-Cups nicht benutzt werden können.

 

 

weiterlesen »


 - erstellt von Annette Bürger

Phantomrudern, Socken, Goldrausch und der Nikolaus, der als Weihnachtsmann daherkam …

Man könnte auch sagen: Finde den Fehler …

Angefangen beim Wetter war es bei der 40. Kettwiger Nikolausregatta am zweiten Adventssonntag sehr -schön- knackig kalt. Sockenwetter sozusagen. Als Reaktion auf das Ruderverbot am Regattavortag (Training wegen der niedrigen Temperaturen abgesagt) verordnete ich einem einzelnen Herrn das Sockentragen. Wurde auch kontrolliert. Und sogar befolgt. Wir arbeiten halt präventiv …

weiterlesen »


 - erstellt von Gaby Köster

Alle Jahre wieder lockt der Nikolaus…

Trotz zweijähriger Corona Pause steht die Kettwiger Nikolausregatta in guter Tradition unseres Ruderclubs als sportlich-fröhliches Regatta-Highlight zum Jahresende. Am vergangenen Wochenende waren dementsprechend Germaninnen und Germanen in 10 unterschiedlichen Mannschaften auf der Ruhr vertreten.

weiterlesen »


 - erstellt von Dinah Oelschläger/MD

Scheckübergabe Düsseldorf am Ruder

Düsseldorf am Ruder unterstützt Arbeit der Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V.

Schirmherr Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller übergibt Weihnachts-Scheck - Für die Krebsgesellschaft Nordrhein-Westfalen e.V. gab es drei Wochen vor dem Weihnachtsfest ein großes Spenden-Geschenk: Im Rathaus überreichte Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller gemeinsam mit Kurt Nellessen vom Verein „Düsseldorf am Ruder e.V.“ einen Scheck über 30.000 EUR an Sandra Bothur von der Krebsgesellschaft NRW e.V.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Viel Power bei den RCGD-Leichtgewichten

Beim Langstreckentest des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes auf dem Dortmund-Ems-Kanal mit Ziel nach 6000 Metern beim Bundesstützpunkt in Dortmund belegten die beiden U17-Leichtgewichte Antonia Meyer und Hendrik Schepers jeweils den zweiten Platz.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Erster Test in Richtung Olympia

Beim ersten Test des Deutschen Ruderverbandes für die Saison 2023, in der die Olympia-Qualifikation stattfindet, belegte Leonie Menzel über 60000 Meter den siebten Platz und zeigte sich nach dem Jahr „Auszeit“ mit guter Einer-Leistung und kann optimistisch auf die kommenden Monate blicken.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Neues Team im Vorstand

Rund 120 Mitglieder haben auf der Jahreshauptversammlung vier neue Vorstandsmitglieder gewählt, zudem ist Jörg Kreuels als Schatzmeister erneut gewählt worden. Neuer 1. Vorsitzender ist Albrecht Müller jun. in Doppelspitze mit dem 1. stellvertretenden Vorsitzenden (Verwaltung) Thomas Rixgens. Zum 2. stellv. Vorsitzenden (Leistungssport) wurde Stephan Ertmer gewählt, Hermann Höck zum 3. stellv. Vorsitzenden (Breitensport).

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Neustart Richtung Olympia

2020 und 2021 waren zwei sehr intensive Jahre für Leonie Menzel. Sogar etwas unerwartet, denn sie war erst kurz zuvor von den Junioren zu den B-Senioren gewechselt. Sie startete aber schon wenig später in den A-Bereich durch und bekam die Chance, sich für die Olympischen Spiele zu qualifizieren

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Hamburg - Alster - Sonne - Rudern

Ein weiteres Mal ging es nach Hamburg zum Fari Cup des Ruder-Club Favorite Hammonia. Gaby Köster, René Otto, Klaus Federmann und Christoph Herwald waren es in diesem Jahr, die den Ruderclub Germania Düsseldorf auf der Langstreckenregatta vertreten haben, im Boot des Alster-RV Hanseat.

weiterlesen »


 - erstellt von Annette Bürger

Moselpokal: Die Masters auf Tour

Nachdem die pandemische Situation wieder Regatten ermöglichte und wir sehr zufrieden mit unseren Rennen in Tilburg und Münster waren, haben wir Masters uns noch vor der Abfahrt zu den World Masters entschieden, wieder beim grünen Moselpokal in Bernkastel-Kues an den Start zu gehen.

weiterlesen »


 - erstellt von Annette Bürger

Küstenrudern

Küstenrudern erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Annette hat es nun in Spanien für sich entdeckt - kurz bevor (im selben Land, in der Nähe von Libourne/Frankreich), die ersten Europameisterschaften stattgefunden haben.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Vier Medaillen bei NRW-Jahrgangsmeisterschaften U17

Bei den U17-Jahrgangsmeisterschaften des Nordrhein-Westfälischen Ruderverbandes gewann das Team vom Ruderclub Germania Düsseldorf Gold, Silber und zweimal Bronze. Siegreich war der Leichtgewichtsdoppelzweier.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Der 51. Rheinmarathon war wieder ein voller Erfolg

Der vom Ruderclub Germania Düsseldorf veranstaltete 51. Düsseldorfer Rheinmarathon erfüllte am 1. Oktober wieder alle Erwartungen. Die 900 Ruderinnen und Ruderer aus 101 Vereinen erlebten einen außergewöhnlicher Rheinmarathon mit widrigen Bedingungen. Regen und starke Windböen haben den Mannschaften zugesetzt. Aber diese Herausforderungen wurde von allen mit Bravour gemeistert. Alle sind ins Ziel gekommen und es gab keine Ausfälle.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

World Masters: Medaillen und Weinkultur

Bei der World Masters Regatta trafen sich 27- bis 93-jährige, um in diversen Alters- und Bootsklassen über 1000 Meter gegeneinander anzutreten. Es ging in Libourne/Frankreich nicht um Gold, Silber und Bronze, jedoch um eine Siegermedaille für den Ersten jeder Abteilung. Lisa Thiem erruderte den Sieg im A- und B-Doppelvierer.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Olympialuft geschnuppert

Gemeinsam mit dem französischen Ruderverband organisierte der Deutsche Ruderverband in diesem Jahr einen europäischen Ruder-Austausch mit fünf Camps über acht Tage. Auch der NWRV mit der Ruderjugend NRW war daran beteiligt und schickte 16 Sportler*innen in das Trainingscamp, die sich über den Landeswettbewerb qualifizierten. Katharina Hallay war als Trainerin dabei.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Viele Berichte - Seit Mitte Juli auf dem Trockenen

Die Zeitung mit den 4 Buchstaben, die mit den 2 und der Sender mit den drei Buchstaben - sie alle melden sich seit einer Woche und der RCGD ist Teil ihrer Berichterstattung. Weiteres am Ende des Textes.

Seit Wochen ist im Hafen kein Ruderbetrieb möglich. Zuletzt konnten Mitte Juli die Boote zu Wasser gelassen werden. Betroffen sind die Abteilung U15, die Leistungssportabteilung, der Bereich der Masters (ab 27) sowie die Studenten. Der Breitensport am Rhein ist nicht betroffen.

weiterlesen »


 - erstellt von Nicole Stecha

Von Ruderhelden, kämpfenden Geistern und starken Taten gegen Krebs!

95 Teams stellten sich am vergangenen Samstag der sportlichen Herausforderung und ruderten im Medienhafen drei Mal die Strecke von 250 m. Alle Boote erreichten nicht nur die Ziellinie, sondern trugen zu einem ganz besonderen Tag bei! „Alle in einem Boot gegen Krebs, für das Leben“, so lautete die Devise.

weiterlesen »


 - erstellt von David Balmert

Die Ausbildung ist zurück in der Normalität

Nachdem die Anfängerausbildung im RC Germania in 2020 und 2021 bedingt durch die COVID-Pandemie nicht im regulären Rahmen durchgeführt werden konnte, ermöglicht die Verbesserung der Lage in 2022 endlich wieder ein normales Ausbildungsprogramm, vollständige Immunisierung der Teilnehmer*innen vorausgesetzt.

weiterlesen »


 - erstellt von Manfred Blasczyk

Das Sommerfest war ein voller Erfolg

33 Ruderinnen und Ruderer haben sich auf den Weg nach Homberg gemacht

weiterlesen »


 - erstellt von Wolfgang Wacke

Tour de Ruhr – zum x-ten Mal

Wie oft wir die Ruhr gefahren sind – wahrscheinlich wissen wir das gar nicht mehr so genau. Aber dieses Mal war es wohl eine der schönsten Touren.

Ursprünglich - zu Detlef Schlüters Zeiten hieß sie ja noch Tortur der Ruhr, weil es damals noch sehr viel längere Strecken Boote schleppend zu überwinden galt und die Boote auch wesentlich schwerer waren als die heutigen.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Udo Max

Sommerfest nach dem Sommernachtsrudern

Sommerfest nach dem Sommernachtsrudern

The Speedos kommen.

So formuliert es der Ökonomiewart. Der Ruderwart würde schreiben, Sommernachtsrudern und dann Sommerfest und dann The Speedos.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

U23-WM: Platz vier im gesteuerten Vierer

Bei den U23-Weltmeisterschaften in Varese/Italien war Magdalena Hallay mit Platz vier im gesteuerten Vierer nicht unzufrieden. Den Platz vom Bahnverteilungsrennen konnte das junge DRV-Team wiederholen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Finale heute schon um 10.50 Uhr

Bei den U23- und U19-Weltmeisterschaften in Varese/Italien geht es am ersten von drei Finaltagen heute um die ersten Medaillen. Aufgrund der zu erwartenden Wetterbedingungen wurden die Rennen vorverlegt. Der Start des gesteuerten Vierers mit Steuerfrau Magdalena Hallay startet um 10.50 Uhr.

weiterlesen »


 - erstellt von Gaby Köster

Marillenknödel und Hollersaft… darum ist es auf der Donau so schön

Jugendherbergen sind immer für Überraschungen gut! In Passau residiert man in sehr alten, historischen Gemäuern, man wird sozusagen zu Burgfrauen und Burgherren, angepasst dem Luxus des 21. Jahrhunderts, hoch oben über der Stadt mit eindrucksvollem Blick auf den sich dahin schlängelnden Fluss, der uns die nächsten 12 Tage unserem Ziel Wien entgegentragen wird.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Erster Start bei der U23-WM am Dienstag

Bei den U23-Weltmeisterschaften in Varese/Italien geht Magdalena Hallay im gesteuerten Vierer an den Start. Sechs Boote sind gemeldet und treffen Dienstag, 26.07., im Bahnverteilungsrennen um 10.30 Uhr (Stand am 24.07.) erstmals aufeinander.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Restplatz im Sommercamp zu vergeben (18.-22.07.2022)

Ein Rollsitz im Ruderboot ist noch frei – für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-14 Jahren! Ihr lernt die spannende Wassersportart in kentersicheren Gig-Booten aber auch in schmalen Rennbooten kennen. Auch an Land sind wir sportlich aktiv. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Schwimmabzeichen Bronze. Uhrzeit: Montag bis Freitag von 9 bis 16 Uhr.

weiterlesen »


 - erstellt von Ralph Beeckmann

Friedrich Metzler

Mit seiner Familie und unseren Freunden vom RTHC trauern wir um Friedrich Metzler, sein Rudererherz hat aufgehört zu schlagen.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Tolle Erlebnisse beim Bundeswettbewerb (U15)

Beim Bundeswettbewerb der Jungen und Mädchen in Bremen ging es wie bei jeder Regatta um Medaillen, aber vor allem auch um das Miteinander als NRW-Team. Je Bundesland durften zwei Boote in jeder Bootsklasse starten. Für den Ruderclub Germania Düsseldorf fuhren Julius Laaper, Noah Hirschfeld und Johann Franz vom Rhein an die Weser und kamen mit zwei Goldmedaillen ihrer Abteilung im Allgemeinen Sportwettbewerb und tollen Erlebnissen wieder zurück.

weiterlesen »


 - erstellt von Annette Bürger

Mastersreisen GmbH, oder Reisen bildet: Geodäsie und Schalentiere…

Es war mal wieder so weit… Wie bereits als „Schlagzeile“ auf der Homepage angekündigt, haben wir nach zweijähriger Coronapause (von der „Wald- u Wiesenregatta“ in Krefeld im letzten Jahr abgesehen) mal wieder zwei „richtige“ Regatten in Angriff genommen und sind nach Holland zu den DMO (Dutch masters open) und an den Aasee zur Deutschen Mastersmeisterschaft gefahren…

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Bronze bei Deutschen Masters Meisterschaften

Bei den Deutschen Masters Meisterschaften trafen sich die wettkampffreudigen Ruderinnen und Ruderer ab 27 Jahren bis über 80-Jährige. Klar geht es auch darum, Medaillen gewinnen zu wollen. Aber die Tatsache, Rudern in egal welchem Alter betreiben zu können, motiviert eben auch jede Generation, weiter regelmäßig den Sport auszuüben und zu wetteifern. Der Frauendoppelvierer C mit dem Durchschnittsalter (DA) 48 ruderte auf den Bronzerang.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

DGM: Gold, Gold, Bronze

Bei den Deutschen Großbootmeisterschaften auf dem Aasee in Münster ging zweimal Gold und einmal Bronze an Renngemeinschaften mit Beteiligung des Ruderclub Germania Düsseldorf. Laurin Mückshoff war im Leichtgewichtsvierer siegreich und holte zudem im Leichtgewichtsachter Bronze. Leonie Menzel gewann Gold im Achter.

weiterlesen »


 - erstellt von Volker Nüttgen

Viel Leberkäs in Marktheidenfeld

Eindrücke von einer Barkenfahrt

Was soll man schon von einer der vielen Wanderfahrten des Vereins schreiben, die so im Laufe des Jahres auf deutschen und internationalen Gewässern über die Bühne gehen?

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

DM U17/U19: Medaillen vier bis acht

Der Ruderclub Germania Düsseldorf holte bei den Deutschen Meisterschaften U17 auf dem Fühlinger See in Köln mit zwei Gold und einer Silbermedaille nochmal eine Platzierung mehr heraus als der U-23 Bereich am Tag zuvor, war allerdings auch in zehn Rennen vertreten. Die U19-Juniorinnen gewannen zudem bei sechs Starts einmal Silber und einmal Bronze.

weiterlesen »


 - erstellt von Detlef Schlüter

Der letzte Brief an Dieter Siemens

Es ist mir schwergefallen, diesen letzten Brief an Dich zu schreiben.

Am 23. März saß ich vor meiner Schreibmaschine, um Dir den Heimgang unseres Kameraden Hans Miebach mitzuteilen, als ich die Nachricht von Deinem Tode am Tage zuvor erhielt.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

DM U23: Gold, Gold, Bronze

Der Ruderclub Germania Düsseldorf meldete dreimal bei den Deutschen Meisterschaften U23 und gewann auf dem Fühlinger See in Köln auch drei Medaillen. Im Vierer „mit“ steuerte U17-Juniorin Magdalena Hallay ihr Team zu Gold und sicherte sich dadurch einen Platz bei den U23- oder U19-Weltmeisterschaften. Im Leichtgewichtsachter gab es für Laurin Mückshoff ebenfalls Gold, im Leichtgewichtszweier wurde es Bronze.

weiterlesen »


 - erstellt von Sven Winkhardt

Sven ist zurück

Waal, Boven Merwede, Beneden Merwede, Noord und Niewe Maas immer hart am Kribbenkopf vorbei.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Die Medaillenausbeute: 4 – 2 – 2

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften U17/U23 gewann das RCGD-Team viermal Gold und jeweils zweimal Silber und Bronze. Herzlichen Glückwunsch allen Medaillengewinnern!

Mehr dazu in Kürze.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Rudern lernen im Sommercamp

Es gibt noch zwei freie Plätze - vor allem ihr Mädchen, meldet euch an! -- Es ist bald wieder soweit! Kinder und Jugendliche im Alter von 10-12 (14) Jahren können beim Sommercamp des Ruderclub Germania Düsseldorf die tolle Wassersportart Rudern erlernen und für sich entdecken. In breiten Holzbooten aber auch in schmalen Rennbooten ist Spaß und Spannung garantiert! Wer den Düsseldorfer Medienhafen einmal vom Wasser aus erobern möchte, der meldet sich gerne zum Sommercamp an.

weiterlesen »


Neues von Sven

Oberrhein, Mittelrhein und der Anfang vom Niederrhein

Viel Schlepperei gab es am Oberrhein. Insgesamt mussten 8 Staustufen und Kulturwehre überwunden werden. Deshalb war der Anblick der letzten Schleuse Iffezheim vom Unterwasser aus auch der schönste Anblick - für diesen Abschnitt jedenfalls.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Kurt Mattuschka

Skiff-Wochenende mit Achter

Ein Dutzend Teilnehmerinnen und Teilnehmer, eine bunt gemischte Truppe von 12 bis 66 Jahren (die Jugend war allerdings eindeutig in der Minderheit), war erstaunt, als es hieß, wir nehmen den Achter mit, hatten wir uns doch gemeldet für das Skiff-Wochenende I in Meppen vom 10. bis 12.06.2022. Neben dem Achter, geriggert als Doppelachter, kam als weiteres Großboot noch ein Vierer mit auf den Bootsanhänger.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Zwei Starts, zwei Qualifikationen

Beim Landeswettbewerb der Jungen und Mädchen (12-14 Jahre) in Bochum-Witten ging das U15-Team mit zwei Booten an den Start, beide qualifizierten sich für den Bundeswettbewerb. Weitere zwei Boote mussten krankheitsbedingt abgemeldet werden.

weiterlesen »


 - erstellt von Klaus Methfessel

Wanderfahrt auf der Schlei

Wikinger, Wind und saure Gurken

Neben neuen Rudererfahrungen abseits der Routine unserer Hausstrecke ist das Schöne an Wanderfahrten, dass sie auch eine kleine Bildungsreise sein können. Bei der Pfingst-Wanderfahrt auf der Schlei war das nicht anders.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Hermann Höck

Der Rheinmarathon hat einen guten Freund verloren.

Mit Bestürzung und Trauer haben wir vom Tod Sean Donnellan erfahren. Sean war kein aktiver Marathonruderer, aber er begleite seine Söhne und das irische Team seit fast 30 Jahren zum Rheinmarathon.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Int. Juniorenregatta Duisburg

Beim letzten Test vor den Deutschen Juniorenmeisterschaften in gut zwei Wochen lieferte der RCGD auf der Internationalen Juniorenregatta Duisburg spannende Rennen und kam in den Toprennen dreimal als Erstes über die Ziellinie, fünfmal nur knapp dahinter.

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Generalprobe für die U23-Meisterschaften

Drei Wochen vor den Deutschen U23-Meisterschaften zeigte sich Laurin Mückshoff auf der Internationalen Regatta Ratzeburg im U23-Leichtgewichtszweier und -achter. Im Achter ging die Siegermedaille an die Renngemeinschaft mit dem Germanen, im Zweier belegte er den zweiten Platz.

weiterlesen »


 - erstellt von Sven Winkhardt

Eine Woche nach dem Start: Abschluss Hochrhein und Restrhein.

Die ersten 225 km Rheinstrecke liegen hinter mir. Die Landschaft ist urwüchsig, es gibt viele Holzbrücken und natürlich altertümliche Städte, wie Laufenburg und Breisach.

weiterlesen »


 - erstellt von Petra Drews

Von Konstanz nach Schaffhausen und weiter nach Hohentengen.

Und allem Anfang wohnt ein Zauber inne … oder so ähnlich.

Konstanz ist eine sehr schöne Stadt mit sehr vielen Radfahrern. Von dem Transport eines Bootes vom Wohnmobil zum Ruderclub über ihre Lieblings-Radstrecke (eine Brücke war zu niedrig, um dorthin fahren zu können), halten sie nicht viel.

 

weiterlesen »


 - erstellt von Maren Derlien

Regatta Kettwig

Nach zwei Jahren Pause fand wieder die Regatta Kettwig statt, bei der im Bereich U15/U17/U19 um Siegermedaillen gerudert wurde. Für den Ruderclub Germania Düsseldorf gab es vier erste Plätze.

weiterlesen »


 - erstellt von Petra Drews

Sven startet durch vom Bodensee nach Rotterdam

40 Jahre nach der ersten Rhein-Tour von Konstanz nach Düsseldorf, fährt Sven die Strecke jetzt in voller Länge bis nach Rotterdam. Und da Hund Milo nicht nur gerne im Boot des Motorradgespanns mitfährt, sondern, wie sich bei ersten „Feld“-Versuchen herausstellte, mindestens genauso begeistert die Welt vom Ruderboot aus betrachtet, liegt nichts näher, als auch diese Tour gemeinsam zu machen.

weiterlesen »